Slipknot, Bury Tomorrow, Origin, Orphaned Land,… – Heavy News

Wir haben den ersten Bewerber auf Joey Jordisons Platz hinter den Drums von Slipknot! Kerim ‘Krimh’ Lechner (Ex-Decapitated) hat jetzt seine inoffiziellen Bewerbungsvideos veröffentlicht! (People = Shit und Eyeless). Der Platz von Joey wird also bereits umkämpft obwohl noch nicht einmal feststeht ob er noch in der Band ist oder nicht. Let the fight begin!

Bury Tomorrow kündigen neues Album an! Es soll „Runes“ heißen und am 26. Mai 2014 erscheinen. Sie wollen damit ihre favorisierte Ära des Metalcore festhalten. Es soll schneller, aggressiver und dennoch nach Bury Tomorrow klingen. (Anheizer: An Honourable Reign)

Die Technical Death Metaller von Origin sind im Studio um ihr nächstes Album „Omnipresent“ einzuknüppeln. Dies stellt das mittlerweile 6. Album der Band dar und wird wie der Vorgänger in den Chapman Recording Studios aufgenommen. Erscheinen soll die Scheibe dann 2014 via Nuclear Blast Records. ( Als kleinen Anheizer: Finit)

Orphaned Land sind ab jetzt (kurzzeitig?) ein Mann weniger, denn Gitarrist Yossi Sassi verlässt die Band! Die Trennung verlief laut Band in gegenseitigem Einvernehmen und eine mögliche Live-Zusammenarbeit schließe man nicht aus. Yossi arbeit bereits an neuen Projekten. Der Nachfolger seines Debüts („Melting Clocks“) ist in Arbeit und wird wohl „Desert Butterflies“ heißen. (Song: Drive)

Xandria haben sich festgelegt. Das neue Album der deutschen Symphonic Metal Band heißt „Sancrificium“, soll am 2. Mai in Europa erscheinen und das Cover-Artwork steht auch schon fest. (Anheizer: Valentine)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s