Sekhmet – Words Of The Master (Proverbs of Hell)

Sekhmet - Words of the Master (Proverbs of Hell)

Mit „Words of the Master (Proverbs of Hell)“ legten die Tschechen Sekhmet 2013 ihr bereits 4 Album vor sind sind nach einer alten Kriegsgöttin Oberägyptens benannt. Das Album umfasst 9 Songs, davon 1 Intro und ein Darkthrone-Cover, hat einen guten Sound und offenbar eine gute Produktion genossen. Nach dem Intro („Arafel“), das man sich wie so oft hätte sparen können, startet mit „Daath“ bereits der längste Track des Albums (immerhin 8:47), welcher textlich den jüdischen Lebensbaum behandelt. Musikalisch gibts melodischen Black Metal auf die Ohren, dessen Gesang zwischen guttural und Klargesang wechselt, was sich durch das gesamte Album zieht. Das anschließende „Black Witchcraft or Ancient Lore of Black“ nimmt dann etwas Geschwindigkeit heraus und wirkt dadurch düsterer. Im gesprochenen part am Ende zeigt sich ein deutlicher Akzent, der allerdings recht sympatisch wirkt. „Guide is Found“ ist dann nicht mehr ganz so düster gehalten, aber zeigt musikalisch ebenfalls Mid-Tempo-Black Metal., der phasenweise in Richtung „Daath“ driftet. Als nächstes folgt das zweigeteilte „All shall bear Witness“. Beide Teile sind dreschen recht zügig drauf los, insgesamt fällt aber der zweite Teil durch seine Klargesangspassagen melodischer und „ruhiger“ aus. „Age of Titans“ wird dann wieder etwas langsamer und melodischer, bevor der ‚Titelsong‘ „Proverbs of Hell“ zum Abschluss nochmal richtig düster und tief wird, zumindest was die Vocals angeht, die, um beim Songnamen zu bleiben, höllisch kehlig gurgelnd klingen. Zum Ablschluss, ich wage fast zu behaupten als Outro, gibts noch das Darkthrone-Cover „I am the Grave of the 80’s“ und dann sind die etwas über 50 Minuten auch schon vorbei und was bleibt ist er Eindruck, dass dieses Album vielleicht nicht das Genre neu erfinden wird, aber dennoch eine Menge Spaß macht.

Anspieltipps:

Daath

Links:

Homepage    Bandcamp    Bandzone    Youtube    Metal-Archives

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s