Mortal Peril – Walking on Hellish Trails

CD FrontCover

Walking on Hellish Trails“ (2015) ist das Debüt-Album der Kölner Thrash Metaller Mortal Peril. Darauf zu finden: 12 Songs feinsten Thrashes mit sozialkritischer Note, die allerdings auch ganz gut Stimmung machen. Dazu kommt noch ein recht guter Sound. Die Jungs verbinden auf ihrem Debüt melodisches Riffing, harsches Drumming und Sozialkritik, zu einem durchweg feierbaren Mix, der überzeugt. Mich zumindest. Dabei finden sich hier sowohl ruhige Songs, die stark auf Melodien setzen („Escalation„, ironischerweise), aber auch aggressive Brecher („Warcult„). Mit „Hail Satan“ findet sich sogar ein kleines Bisschen Black Metal auf der Scheibe…wenn auch nur im Titel des Songs, der sich als Midtempo-Thrash Song entpuppt und wahrscheinlich nicht Bierernst genommen werden sollte. Bierernst im wahrsten Sinne entpuppt sich nur „Senor Wampo„, der zeigt, dass die Jungs auch Party und Alkohol nicht zu kurz kommen lassen wollen. In diesem Sinne: Prost. Spätestens bei „Inglorious Basterds“ sollte dann wirklich dem letzten klar sein, dass die Band gerne mit einem kleinen Augenzwinkern arbeitet. Zur Belohnung gibt es sogar das obligatorische „NEINEINEIN…“. Auf diesem Album sitzt das Riffing, es wird an den richtigen Stellen mit dem Tempo gespielt und auch Gesang und Drums passen sich super in den Gesamtsound mit ein. Dazu gibt es Satan, Hölle und Bier. Was will man mehr? Und am Ende bleibt gute Stimmung und die Wiederholungstaste. Absolut empfehlenswert!

Links:

Homepage    Facebook    Bandcamp    Twitter    Youtube    Metal-Archives

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s