Disordered – Carnal Materialism

Disordered - Carnal Materialism

Mit „Carnal Materialism“ warfen die über (fast) ganz Baden-Württemberg verteilt lebende Band Disordered anno 2015 ihr Erstlingswerk vor. Im Proberaum sowie den eigenen Wohnungen aufgenommen sollte man vom Sound nicht so viel erwarten, richtig? Falsch! Die 11 Songs der Scheibe klingen ganz gut und besitzen durch diese Aufnahmemethode an charmanten Kanten. Dabei sind die einzelnen Instrumente sehr gut herauszuhören.

Stilistisch bewegt sich die Band im melodischen Death Metal, den sie großzügig mit Thrash und Heavy Metal verfeinert. Death-Metal-Aggression und tiefe Töne treffen auf thrashige Riffs, ordentlich Melodie und Refrains, die im Kopf bleiben. Das Tempo wird fast durchgehend im Midtempo-Bereich gehalten und nur durch kurze „Verschnaufpausen“ ala „kleines Basssolo“ aufgelockert. Die Riffs und Melodien wirken ausgereift und gehen direkt in den Nacken. Vocaltechnisch gibt es teilweise verständliche Growls auf die Ohren, die sich von ihrer Tiefe an die Songs anpassen. Gelegentlich vernimmt man einen Heavy Metal-typischen Schrei („Dissolution“). Abwechslung bringen die Jungs natürlich auch mit, immerhin können sie aus (mindestens) 3 Genres auswählen und variieren die Hauptausrichtung der Songs entsprechend. Das mittlerweile omnipräsente und in der heutigen Zeit offenbar zwingend notwendige Intro hätte man sich aber dann doch sparen können. Wirklich schwache Songs kann ich, bis auf bereits erwähntes Intro, beim besten Willen nicht ausmachen. Trotzdem stechen aus diesem Meer einige Songs hervor. Namentlich „Mindless Masses“, „Don’t Care“ und „Division of Doom“. Ersterer für sein Bass-Intro, das mich an Svartkrafts „Plague Ship“ denken lässt, „Don’t Care“ für seinen grandiosen Groove und „Division of Doom“, weil er im Refrain eine leicht doomige Note mit einbringt ohne an Tempo zu verlieren.

Alles in Allem ein sehr ordentliches Debüt. Von dieser Band sollte man in den kommenden Jahren noch mehr erwarten.

Links:

Facebook    Youtube    Google+    MyOwnMusic    Metal-Archives

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s