Apylon – The Third Chapter

Apylon - third chapter

Das Ein-Mann-Projekt Apylon formierte sich 2012 und veröffentlichte nun, 2016, mit „The Third Chapter“ ihr…drittes Demo, das mit 17 Minuten verteilt auf 6 Songs recht kompakt daher kommt.

The Third Chapter“ klingt wie frisch aus den 90ern ins Hier und Jetzt teleportiert: roher Sound, dominante Gitarren und typisch-kantiges Keifen. Bereits der Opener „Storm the Gates“ hat das Zeug dazu kvlt zu werden. Durch genial-melodisches Riffing, donnernde Blast-Beats und verhallte Screams entsteht ein kaltes, düsteres Biest, das stark an alte Darkthrone erinnert. Bei allen darauffolgenden Songs wird immer ein kleiner Teil des Sounds verändert. Sei es ein dominanteres Schlagzeug („Battle Melody„) oder mehr Melodien und ein Akustikintro („Fears of a Warrior„) oder was ganz exotisches („March to Drina„), Apylon überzeugen ohne eintönig zu werden.

The Third Chapter“ liefert düstere und kühle Melodien, die auf ganzer Länge des Demos überzeugen und die Macht der 90er wiederauferstehen lassen. Dazu gibt es mit „March to Drina“ noch was recht experimentelles auf die Ohren, bevor die Bandhymne das Album abschließt.

Links:

Facebook    Youtube    Metal-Archives

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s