Orobas – Arise In Impurity

(Booklet 1) Front

Mit „Arise In Impurity“ meldet sich eine 2015 in Dhaka, Bangladesch gegründete Band nach einigen Line-Up-Wechseln erstmals zu Wort. Orobas heißt sie und im Mai soll ihr Album erscheinen und die ersten 5 Stücke der Band beinhalten deren stärksten Einflüsse von Venom über Mayhem bis zu Behemoth reichen.

Nach einem….interessanten Intro beginnt der spaßige Teil des Albums. Richtig fette, abgehackte Riffs treffen auf heiseren aber sehr kraftvolle Vocals, die direkt vom Ohr in den Nacken wandern. Die Jungs verstehen es, wie man Blackened Death Metal zum Zünden bekommt. Die Riffs sind zwar häufig recht repetitiv, werden aber immer wieder durch kleine Soli, etwas Okulelengeklimper oder andere Späßchen aufgelockert, wodurch die CD nie langweilig wird. Bei den Vocals verhält es sich ähnlich. Heisere Growls überwiegen, aber auch Screams werden hier und da mal eingesetzt. Zum Abschluss wird noch „Black Metal“ von Venom zum Besten gegeben, bevor die 17 Minuten, die das Album lang ist, auch schon wieder vorbei sind. Thematisch grasen die 3 richtigen, selbstgemachten Songs verschiedenste Mythologien ab. „The Ravana“ dreht sich um den Haupt-Antagonisten im Hinduismus, „Lord Ramesses“ dürfte vielen als ‚Ramses‘ geläufig sein und zu guter Letzt folgt mit „Bad BLood Hunter“ der unvermeidbare Song über Satan.

 Wenn man an Bangladesch denkt, denkt man sicher nicht zuerst an ordentlichen Extreme Metal, auch wenn die Szene Tag für Tag weiter wächst. Dabei sollte man sich den Namen Orobas auf jeden Fall im Hinterkopf behalten, die Jungs könnten auf dem Weg zur Spitze sein, denn „Arise In Impurity“ kann absolut überzeugen.

Links:

Facebook    ReverbNation

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s