Apokathilosis -Where Angels Fear to Tread

Apokathilosis - Where Angels Fear to Tread.jpg

Retro ist in diesen modernen Zeiten so beliebt wie geschnitten Brot oder HotSpots, deswegen sprießen seit geraumer Zeit Bands aus dem Boden, die es sich zum Ziel erklärt haben, den Sound der 70/80/90er wieder aufleben zu lassen. Kalt gelassen hat dieser Trend den Black Metal, gab es hier doch schon immer relativ viele Traditionalisten und Bands, die klingen wollen wie in den glorreichen 90ern gibt es auch schon seit Ende der 90er.

Zu den jüngeren Vertretern gehören die Iren von Apokathilosis, die sich 2013 gründeten, aber Black Metal spielen, wie in den 90ern und mit „Where Angels Fear to Tread“ 2015 ihr erstes Album in Eigenregie veröffentlicht haben. Das erfrischende an der Kombo: sie kopieren nicht zum 1-Millionsten mal die norwegische Szene, sondern haben ihre Passion im griechischen Sound gefunden. das kurze Dark Ambient-Intro leitet direkt zum Hauptteil des Geschehens weiter. Roh und aggressiv hämmern einem Snare-lastige Blast Beats auf die Ohren während die kühle Riffs und schweren Basslinien düstere Melodien liefern. Die sehr leise abgemischten Vocals wirken wie geflüsterte Screams und liefern zusammen mit ganz leise im Hintergrund wahrnehmbaren Keyboards etwas Beunruhigendes und erzeugen eine fast bedrückende Atmosphäre, die durch das fordernde und facettenreiche Riffing verstärkt wird. Auch wird dem Hörer immer mal wieder eine kurze Erholungspause von den stetigen Staccato-Riffs und Blast Beats gegönnt was zwischendurch doch mal angenehm ist. Zu guter letzt noch etwas zum Konzept. Die Band versteht sich, wie so viele Kombos, als Waffe die den Menschen mit Musik von den Fesseln der Religion befreien möchte was sich natürlich auch in den Texten wiederspiegelt.

Alles in allem liefert das irische Duo Apokathilosis Black Metal mit starken Melodien und teilweise sehr starken Riffs, der zwar immer etwas nach den 90er klingt, aber auf keinen Fall als Kopie anzusehen ist, sondern für sich alleine steht und beim Hören absolut mitreißt.

Links:

Bandcamp    Facebook    Metal-Archives

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s