Dark Armageddon – Frozen Throne

Dark Armageddon - Frozen Throne

Das thüringische Black Metal-Quartett Dark Armageddon darf man getrost als Urgesteine der deutschen Szene bezeichnen, treiben sie doch bereits seit 22 Jahren ihr Unwesen und sind damit länger aktiv als beispielsweise Eisregen oder Nocte Obducta. Dass Dark Armageddon nicht dieselbe Medienpräsenz besitzt wie die beiden genannten Bands, lässt sich wohl an der Flaute in der Zeit von 2002 und 2011 erklären, in der lediglich eine Split und eine Single den Markt „fluteten“. Diesmal dauerte es allerdings nicht so lange, denn zwischen „Flammenmeer“ und dem brandneuen „Frozen Throne“ lagen nur 3 Jährchen.

Thematisch behandelt der neue, 40-minütige Silberling die allseits beliebte Herr der Ringe-Saga und erinnert damit an das letzte Album von Carn Dûm, das an gleicher Stelle vor gut einem Jahr geehrt wurde. Musikalisch gehen Dark Armageddon allerdings deutlich traditioneller an ihren Black Metal heran. Zwar versprühen die Songs immer wieder „heidnische“ Melodien und bringen damit einen Hauch Epic mit ein, belassen es aber ansonsten bei rohem, räudigen Black Metal mit ordentlich Double Bass und sägenden Gitarren. Dazu gesellen sich das finster-grimmige, etwas heisere Keifen von Helvete. Dark Armageddon gelingt es sehr gut ihren Old School Black Metal mit epischen Riffs und Melodiebögen aufzupeppeln und über die ganze Spielzeit spannend zu halten ohne und ohne ihre Wurzeln zu verleugnen. Dass die Jungs unter anderem Immortal und Dark Funeral verehren, hört man ihrem Sound zwar an, doch klingen die Thüringer trotzdem eigenständig. Als krönenden Abschluss des Albums liefert die Band mit „The Day When Smaug Arrived“ ein paar Keyboards durch die der Song zu einem wahren Epos heranwächst, bevor der Hörer in die Stille zwischen 2 Hördurchläufen entlassen wird.

Mit „Frozen Throne“ ist Dark Armageddon ein richtig starkes, dunkles und episches Werk gelungen, das sowohl roh als auch auch melodisch mit leichtem Pagan-Vibe daher kommt und zählt damit wohl zu den besten Old School-Veröffentlichungen des Jahres..jedenfalls für mich.

Links:

Facebook    Metal-Archives    Myspace

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s