Acheronte – Ancient Furies

152-1

Ancient Furies“ bildet das erste vollwertige Album der italienischen Black Metaller Acheronte, dass sie im 6. Jahr des Bandbestehens zusammengezimmert haben und es scheint sich gleich um eine Art Konzeptwerk zu handeln, immerhin beschäftigt sich jeder Song mit einer geschichtsträchtigen Person wie z.B. Alexander der Große, Attila oder Vlad III. Letzterer dürfte eher unter seinem Spitznamen „Der Pfähler“ Berühmtheit erlangt haben.

Musikalisch geht es dagegen weniger durchdacht zu Sache, so scheint es. Der Drummer ballert sich mit Blast Beats auf eine höhere Geistesebene, während nebenher die Gitarren chaotische und unzusammenhängende Riffs abfeuern, die bereits nach dem ersten Song nerven. Da kommen die Death Metal-Einflüsse im zweiten Song gerade recht, da diese etwas System in das Chaos bringen und der Drang bereits nach 5 Minuten abzustellen etwas abgeschwächt wird. Glücklicherweise bessert sich das Ganze im Lauf des Albums und gipfelt im monumetalen „Flagellum Dei (Attila)“ in der Mitte des Albums. Kraftvolle Riffs, treffen auf donnernde Blasts und das über die Gesamtheit des Albums sehr ordentliche kalte, verhallte Keifen des Sängers. Damit erinnert die Truppe etwas an Marduk nur eben nicht so routiniert.

Ancient Furies“ rumpelt und donnert, atmosphärisch macht die Sache dennoch was her. Es ist düster, aggressiv und schnell und macht genausowenige Gefangenen wie die besungenen Personen! Nur mit dem Anfang des Albums haben sich Acheronte etwas ins Knie geschossen.

Links:

Bandcamp    Facebook    Google+    Metal-Archives    Myspace    ReverbNation    SoundCloud    Twitter    YouTube

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s