Helleborus -The Carnal Sabbath

4_Panel

Bei Helleborus handelt es sich um eine junge aufstrebende Band aus den Vereinigten Staaten. Nach ihrer Gründung in 2014 feuerten sie im darauffolgenden Jahr 3 Singles auf die hungrige Masse und legten nun mit „The Carnal Sabbath“ ihr Debütalbum vor, das neben den Singles noch 6 weitere Songs zu bieten hat.

9 Songs sind also auf dem ersten Album, das mit 54 Minuten ordentlich Material vorlegt. Viel Zeit, die auch irgendwie gefüllt werden muss. Helleborus wählen hierfür symphonischen Black Metal, der viel Abwechslung bereit hält. Zwar halten die Jungs ihre Songs überwiegend extrem düster mit packender Atmosphäre und tiefen verhallten Screams, die mich etwas an Songs wie „The Persecution Song“ von Cradle of Filth erinnern.  In diese Finsternis sprenkeln die Amis allerdings immer wieder kleine Farbtupfer wie das recht rockige „Edge of Black Waters“ oder das sehr langsame und ohne Keyboards auskommende „A Gift of Renewal„. Das bringt immer wieder kleine Überraschungen und hält die fast 1-stündige Scheibe frisch und interessant. Das soll aber nicht heißen, dass die düsteren Stücke schlecht sind, keineswegs. Instrumentell lassen sich Helleborus keine Schwächen unterstellen, die Gitarren sägen und liefern immer wieder schöne Melodien, die Drums liefern auch ordentlich ab und die düsteren Screams zusammen mit den Keyboards liefern das i-Tüpfelchen zu einer schaurigen Atmosphäre mit monumental-epischen Akzenten.

Helleborus legen mit ihrem Debüt gleich mal ein ordentlich fettes Brett vor, das auf den vollen 50 Minuten fesselt und den Hörer in ein episches und düsteres Symphonic Black Metal entführt aus dem es so schnell kein Entkommen gibt. Ohne Kitsch, einfach gut.

Links:

Bandcamp    Facebook    Metal-Archives    ReverbNation    SoundCloud    Twitter    YouTube

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s