Sulferon – Portals to Hell

cover

Portals to Hell“ ist das zweite Album der Band Sulferon, dass im Jahr 2016 veröffentlicht wird. Nach dem Demüt „Havoc Invocatum“ (2015) und „Carmina Infernalis“ stellt das Album auch das dritte Full-Legth der Band dar. Fleißig, fleißig.

Nach dem langsam stampfend marschierenden Intro „The Last King“ beginnt wie wilde Jagt mit „Strangled with the Entrails of the Last Priest„. Mit viel Sägen stürmen die Gitarren durch die wechselhaften Riffs und aggressive Blasts erhöhen das Tempo zusätzlich. Pausen gibt es selten, Entspannung gibts nicht und so rasen die 40 Minuten des Albums schneller vorbei als man denkt. Jeder Song hat einen minimal anderen Sound, der jedoch immer einiges an Kratzen vor allem im Saiten- und Gesangssektor mitbringt. Dazu wird das Album gelegentlich durch melodische Riffs aufgelockert, die jedoch kaum Geschwindigkeit rausnehmen und recht schnell in gewohnte Raserei verfallen. Dabei kreiieren die Instrumente eine harsche, aggessive und unheilvolle Atmosphäre, die durch das bedrohliche Keyboardspiel weiter verstärkt wird. Dazu gesellen sich die gewohnt rohen, metallischen und eiskalten Screams, die einem unter die Haut gehen und durch harsche Aggression überzeugen. Einziger Ausreißer und gleichzeitig mein Favorit bildet „My Own Hellgate“ bei dem das melodische Riffing und die Keyboards besonders herausstechen ohne zu viel Aggression einzubüßen.

Sulferon zeigen sich auf „Portals to Hell“ erneut von ihrer harten Seite und zeigen kaum Veränderung zum Vorgängeralbum, jedoch wurde der Sound etwas roher und bissiger wodurch das Album am Ende doch als klare Steigerung durchgeht. Schnelles, melodisches Geknüppel!

Links:

Facebook    Metal-Archives

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s