Sin of God – Aenigmata

158-1

Die Russen Sin of God gibt es, wenn man die Zeit unter dem Namen Dezormon mitrechnet, bereits seit gut 18 Jahren. Das ist eine ziemlich lange Zeit, wenn man bedenkt, dass in dieser Zeit erst 3 Alben das Licht der Welt erblickten, 2 davon in den letzen 5 Jahren. Ihr neuster (und damit dritter) Streich nennt sich „Aenigmata“ und lässt erahnen, dass die Band eher auf Qualität als Quantität setzt.

Das Album geht von Anfang an in die Vollen und überzeugt durch seinen klaren Sound, der jedoch hier und da einige Ecken und Kanten zulässt wodurch der facettenreiche Death Metal der Russen sich richtig entfalten und vor allem ordentlich drücken kann. Und besagter Death Metal kommt nicht gerade in der verdaulichsten Form daher, denn die Band kombiniert aggressiven Brutal Death mit einer gehörigen Portion Technical Death und scheut dabei auch nicht davor zurück immer wieder in Grindcore-Exzessen zu eskalieren. Donnernde Blasts dominieren und fordernde, rasante Riffs formen die Songs zu aggressiven Monstern, die nur selten zugunsten einiger eher gediegen melodischer Riffs das Tempo drosseln und sich ansonsten eher in hoher Geschwindigkeit, allerdings mit viel Groove durch das 40-minütige Album ziehen. Auch schafft es die Band stetig die Brücke zwischen Old- und New School zu schlagen und so das Album frisch zu bekommen. Auf diesen donnernden Hagel an Riffs und Blasts setzen sich die tiefen Growls von Sänger Zoltan, die allein ausreichen um Palastmauern zum Beben zu bringen und zusätzlich zu den kraftvollen Riffs Energie und Aggression einfließen lassen, was letztlich dazu führt, dass man an die nächste Wand gepresst und mit offenem Mund aus dem Album entlassen wird.

Sin of God liefern mit „Aenigmata“ ein unglaublich kraftstrotzendes Album, dass durch seine rohe Gewalt und technischen Ansprüche sicher viele einfach überrollen dürfte. Diejenigen, die es jedoch verschont, kommen in den Genuss eines verdammt fetten Death Metal-Brett irgendwo zwischen Abriss, Groove und vereinzelten Melodien. Kompromisslos gut.

Links:

Facebook    Metal-Archives    Myspace    ReverbNation    Twitter    YouTube

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s