Cruda Sorte – Ewigkeiten im Schimmel

Cruda Sorte - Ewigkeiten im Schimmel

Cruda Sorte sind eine dieser Bands, die selbst für Black Metal-Verhältnisse ziemlich kompromisslos, verstörend und anarchisch daher kommen..und das mal mehr mal weniger bereits seit 2005. Anfangs noch eher klassisch unterwegs mit typischem Black Metal-Sound und Songwriting, ging es zum Debüt „Innozenz“ heiß her. Zutiefst verstörendes anarcho-Black Metal-Geknüppel irgendwo zwischen dem Wahnsinn von Vanhelga, dem punkigen anarcho-Sound von Fäulnis oder Unru und jeder Menge Störgeräusche beherrschten das Bild und formten ein schwarzes Loch. Auf dem zweiten Album ging das dann weitgehend wieder verloren, doch nachdem 2016 zwei neue Mitglieder Einzug in das nun wieder als Trio arbeitende Projekt fanden, kehrte der Wahnsinn zurück und findet sich nun auf dem dritten Album „Ewigkeiten im Schimmel“ wieder.

Eingeleitet wird das ganze Werk durch ein düsteres, beklemmendes Piano-Intro, das den Hörer allerdings nicht auf das vorbereiten kann, was danach losbricht, auch wenn es sich Mühe gibt. Noch kurz etwas ruhiges Gitarrengeklimper und sanft einsetzende Drums und Bass und dann rauscht das Album los. 90er Black Metal mit Punk-Einschlag donnert gewaltsam nach vorne, ist dabei stark durch Rauschen auf den Gitarren untermauert und im Hintergrund sorgen ein paar helle Gitarrenmelodien für ein verstörendes Gefühl und Gänsehaut. Ein paar unharmonische Keyboard-Linien irgendwo unter dem rauschenden Teppich sorgen für das Übrige. Aber um das klarzustellen, das Rauschen überlagert den Sound nicht gänzlich, die Drums und die Vocals sind immernoch sehr gut zu erkennen und doch formt es eine sehr dichte Wand aus Atmosphäre. Mal walzt das Album gewaltsam und unermüdlich mit donnernden Blasts nach vorne, dann hält es kurz mit Stakkato-Drums und hellem, etwas schiefem Zupfen der Gitarre inne, nur um von einer Sekunde auf die andere wieder loszustürmen. Hier regiert das Chaos, der Wahnsinn, die Rage. Dabei erinnert das Album irgendwie stark an Fäulnis (siehe „Kadaver“ oder evtl. „MS Fäulnis„) und gerade die Texte und Songtitel (z.B. „Paradigmen des Abfalls“), hätten vermutlich so oder so ähnlich auch auf ein Fäulnis-Album gepasst. Dabei geht „Ewigkeiten im Schimmel“ allerdings noch ein gutes Stück weiter in Richtung Crust/Anarcho Black Metal und Bands wie Unru, wobei ich Cruda Sorte noch ein gutes Stück chaotischer finde. Die Vocals dagegen lassen sich schon eher auf Fäulnis münzen, dieses rotzige, punkige, bisweilen verzweifelte Keifen, das man von Seuche kennt und liebt, gibt es hier auch, dröhnt hier und da etwas DSBM-artig hoch und mischt hier und da minimale Core-Einflüsse ein. Dazu gesellen sich ab und an kleinere mehrstimmige Akzente. Von den 4 vollwertigen Tracks des Albums will einer nicht so ganz passen. „Spinnentanz und Giftbefall“ klingt eher nach psychedelischem Folk gemischt mit etwas Old-School Gothic (Neue Deutsche Todeskunst), was musikalisch so extrem unerwartet kommt, vom Spirit aber den anderen Songs in nichts nachsteht. Zu guter letzt driftet „Schimäre“ noch etwas in die Post-Black und Blackcore-Richtung ab ohne zu weit aus der Reihe zu fallen und dann sind die 25 Minuten auch schon wieder um.

Cruda Sorte haben mit „Ewigkeiten im Schimmel“ ein extrem hässliches, verstörendes und zutiefst wahnsinniges Album aufgenommen, dass in seinen 25 Minuten alles und jeden niederreißt, umbringt, ausweidet und dann wieder ins Leben spuckt. Verstörender Crust Black Metal, schwarz wie die Nacht und wie er geiler nicht sein könnte. Wer auf Struktur gerne verzichten kann und auf Punk, Black Metal und musikalische Anarchie steht, der sollte hie unbedingt ein Ohr riskieren, denn Cruda Sorte haben eindrucksvoll ihren Spirit zurückerlangt!

Links:

Bandcamp    Metal-Archives

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s