Éadóchas – Beneath the Lonely Mountain

Eadochas - Beneath the lonely mountain

Mit dem bereits 2002 erdachten Projekt Éadóchas begeben wir und heute in die faszinierende Welt der irischen Folklore und das ganz ohne Irish Folk. Auf seinem bislang einzigen Werk „Beneath the Lonely Mountain“ (2012), kümmert sich der sonst bei den Black Metallern Helcaraxe tätige Praetorian um fesselnde Klangwelten, düstere Fantasy-Anwandlungen und epische Melodien. Dungeon Synth also.

Nur mit Keyboards/Synthesizern und Akustikklampfe bewaffnet eröffnet Praetorian mit seinem Projekt Éadóchas (irisch: ~Verzweiflung) bezaubernde Klangwelten. Die 6 Songs sind allesamt irgendwann zwischen 2006 und 2009 entstanden und umfassen gut 40 Minuten Spielzeit, die sich mit traumhaften Klängen, gefühlvollem Ambiente und viel Träumerei füllen. Bereits der Opener/Titeltrack zeigt eindrucksvoll was in diesem Künstler steckt. Ein schöner Keyboardteppich, der sich langsam aber stetig wandelt bildet das Fundament auf dem sich düstere Linien auftun, die Akustikgitarre etwas ruhigen Folk mit einbringt und donnernde Percussion dem ganzen etwas Wumms verleiht. Im weiteren Verlauf baut er sein Klangkonstrukt immer weiter um und aus, wird mal mehr mal weniger melancholisch, verleiht dem ganzen immer wieder einen starken Fantasy-Vibe, der an Erang erinnern mag, wenn auch mit stärkerem Medieval-Einfluss (v.a. „The Ride of the Rohirim and the Passing of Theoden King„) oder eine sehr traurige aber sehr berührende Geschichte erzählt („The Gray Havens (The Sea Calls Us Home)„). Mit „Anduril Reforged“ lässt sich der Ire auch an seinem Piano aus und verzaubert bereits nach den ersten Noten, noch bevor die eigentliche Melodie überhaupt losgeht und sich im Verlauf immer weiter aufbaut und verfeinert. Großartig.

Wer einen Einstieg in die zauberhafte und sagenumwobene Welt des Dungeon Synth bekommen will ohne zu sehr auf der Fantasy-Schiene zu fahren und ohne in waberndem Dark Ambient zu versinken, der darf hier getrost zuschlagen, denn was der Ire mit Éadóchas und „Beneath the Lonely Mountain“ kreiert hat, das ist wahrhaft fesselnd, abwechslungsreich und intim. 6 Songs voller Mystik, Romatik und packenden Emotionen warten nur darauf entdeckt zu werden 😉

Links:

Facebook    ReverbNation    Soundcloud

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s