No Trouble – Watch Out!

No Trouble - Watch out

Heute gibts mal wieder was klassisches auf die Ohren, das allerdings in jüngster Vergangenheit eine kleine Renaissance erleben durfte. Die Rede ist von der Hessischen Heavy Metal-Band No Trouble, die in den 80ern aktiv war und es immerhin auf zwei Alben gebracht hat bevor sie sich in 1987 auflöste. Das neuere der beiden Alben, welches auch das ist, welches ich heute vorstelle, wurde letztes Jahr vom guten Ernie von KrachmuckerTV empfohlen, was auch mich dazu veranlasst hat, die Scheibe mal wieder aus dem Plattenregal zu nehmen (in welchem es erst 2 Jahre lang stand), abzustauben und aufzulegen… und ich muss sagen, „Watch Out!“ ist immer noch ein ziemlich knackiges Album.

Sobald man sich damit abgefunden hat, dass das Cover von Donald Duck im Jack the Ripper-Look vereinnahmt wird, steht dem Musikgenießen eigentlich nichts mehr im Weg. No Trouble liefern hier typischen Heavy Metal der 80er Jahre, der sich überwiegend an frühen Judas Priest und den härteren Sachen der Scorpions orientiert. Das Ganze lässt sich also irgendwo zwischen knackigem Heavy Metal, locker flockigen Rockern und poppigen Radio-Hard Rock einordnen und schafft es dabei noch ein paar coole Hits zu landen. Die Riffs schieben mit Schwung nach vorne, toben sich immer wieder in kleinen Solis aus und lassen dabei auch gleich noch rockende Momente und die ein oder andere Melodie durchschimmern. Währenddessen machen die Drums im Hintergrund ordentlich Krawall und pushen die Songs nochmal ein Stück mehr, wobei sich nicht nur einfache Beats sondern immer wieder auch mal interessante Überraschungen vom Stapel gelassen werden. Dazu gesellen sich dann natürlich noch Keyboards, die vor allem in den rockigen und den ruhigen Momenten voll zum Tragen kommen und eine Prise Hair Metal und Pop Rock mit in den Ring werfen. Das sorgt auch dafür, dass die Songs allesamt leicht ins Ohr gehen und sich da schön festsetzen. Die sehr soliden Vocals verstärken das Gefühl nur noch und gerade die Refrains wird man so schnell nicht mehr los. Songs wie „Get Ready“ und „Stop (Don’t Try to Stop Me)“ sind geradezu dazu geschaffen mitgesungen, mitgepfiffen und was auch immer zu werden und heiße Kandidaten auf den Ohrwurm des Jahres.

Watch Out!“ ist eindeutig ein Kind seiner Zeit und liefert 80er Jahre Metal wie man ihn kennt. No Trouble schaffen es aber trotzdem irgendwie sich im unübersichtlichen Dschungel der 80er irgendwie über Wasser zu halten und ein Album aufzunehmen, das von vorne bis hinten geile, eingängige Songs zu bieten hat, die sich sofort im Ohr festsetzen. Natürlich war der Mix aus Keyboards, Metal und Hard Rock damals allgegenwärtig und die Band reiht sich hier in einen großen Kanon ähnlich klingender Bands ein, doch brauchen sich die Frankfurter Jungs hinter den großen Truppen nicht zu verstecken. Sehr schöne Scheibe!

Links:

Metal-Archives

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s